Zoom Servo Drive für Zeiss Lightweight Zoom LWZ3 21-100 mm

CDM-LWZ3-Z: die Motorisierung für Zeiss LWZ.3

4 Zoom Modi

EB / Documentary, Live / Hardcut, Silent und Direct Mode

Im Produkt-PDF Details erfahren

bitte eintragen und schon wird das PDF versendet

Chrosziel Zoom Servo Drive Zeiss LWZ.3

Best of Show 2018 Award der Redaktion cinema 5D

Kategorie: Camera Accessory

Was den Zoom Servo Motor von Chrosziel auszeichnet, sind das kompakte und elegante Gehäuse, die Laufruhe und das durchdachte Design. Wenn beispielsweise ein Sony FS7-Handgrip verwendet wird, schleift der CDM-LWZ3-Z die Steuersignale durch, womit sowohl Zoomwippe als auch Start/Stopp- und Menü-Buttons des Handgrips genutzt werden können. Außerdem ist das System selbst-kalibrierend.

Offensichtlich ist Chrosziel auf der Mission, bald alle Zoom Optiken von den unterschiedlichsten Herstellern zu motorisieren. Uns gefällt die Art und Weise, wie Chrosziel das umsetzt.

Nino LeitnerChefredakteur Cinema 5D

Timm Stemann erklärt: Zoom Servo Drive CDM-LWZ3-Z

Interview mit Nino Leitner

Chefredakteur cinema 5D

Interview mit Robert Löved

Redakteur slashCAM

Produktvorstellungen des CDM-LWZ3-Z

Interview mit productionHUB

Timm Stemann gibt eine Produkteinführung in 3:15 Min.

zoom servo drive productionHUB Interview

Nur ein einziges Gehäuse

Der Zoom Servo Motor wurde für die Zeiss Lightweight Zoom LWZ 21-100 mm/T2.9-3.9 T Optik (ZEISS LWZ.3) entwickelt. Chrosziel adressiert Kameraoperatoren, die im Broadcast- und Dokumentarfilmsektor arbeiten und ein Gerät zu einem vernünftigen Preis-Leistungsverhältnis suchen.  Damit sind kreative Prozesse möglich, die unter Umständen mit manuellem Zoomen nicht realisiert werden können.

Der CDM-LZW3-Z fällt kaum ins Gewicht. Im Gehäuse befinden sich ein Digitalmotor, das Zahnrad und eine Steuereinheit mit Prozessor. Die Montage an den Zeiss Lightweight Zoom (LWZ.3) ist mit drei unverlierbaren Schrauben schnell erledigt, was den Workflow des Operators komfortabel gestaltet.

1
2
3
4
1

Sony Handgrip / andere LANC Handgrips mit Zoom Rocker auch kompatibel

2

Zoom Servo Drive CDM-LWZ.3-Z mit 4 Zoom Modi

3

ZEISS Lightweight Zoom LWZ.3 21-100 mm/T2.9-3.9 Zoom Optik (ZEISS LWZ.3)

1. Handgrip von Sony / andere LANC Handgrips mit Zoom Rocker sind ebenso kompatibel
2. Zoom Servo Drive CDM-LWZ.3-Z mit 4 Zoom Modi
3. Zeiss Lightweight Zoom LWZ.3 21-100 mm/T2.9-3.9 Zoom Objektiv (ZEISS LWZ.3)
4. Chrosziel Light Weight Support 401-FS5

Alles unter Kontrolle mit Sony Smart Grip oder jedem handelsüblichen LANC Handgrip

Bislang wurde bei Zoom-Optiken der Zoom standardmäßig über die eingebaute Zoomwippe oder andere Zoom Rocker gezogen. Für die Kamerasteuerung und die Übermittlung weiterer Steuersignale war stets ein zweiter Handgriff nötig. Beide Geräte waren voneinander getrennt, weswegen der Operator immer beide Hände zur Steuerung benötigte.

Mit dem CDM-LWZ3-Z vereinigt Chrosziel nun beide Funktionen in einem Gerät. Es unterstützt Smart Grips der Sony PXW-FS5 und Sony PXW-FS7 bzw. alle anderen LANC kompatiblem Zoom Wippen.

Zur Inbetriebnahme muss lediglich das Stromkabel mit dem Kamera-Akku und die beiden Klinkenbuchsenkabel mit dem Handgrip, der Kamera und dem Zoom Servo Drive verbunden werden. Sobald der Motor mit Strom versorgt ist, startet die Auto-Kalibrierung und sucht die Endstopps der Optik. Damit während des Drehs die Zoomfahrt nicht unvermittelt und unerwartet stoppt, hat Chrosziel das sogenannte „Soft Ramping“ entwickelt. Kurz bevor die Endstopps des Objektivs erreicht werden, bremst der Motor zuvor sanft ab.

Der Einsatz eines LANC kompatiblen Geräts eröffnet dem Operator die Möglichkeit für Schulter-, Steadicam- oder Gimbal-Anwendungen. Somit ist der CDM-LWZ3-Z ein hervorragender Begleiter für die Zeiss Lightweight Zoom LWZ.3 21-100 mm/T2.9-3.9 Zoom Optik (ZEISS LWZ.3) und eröffnet dem Operator zusätzliche Räume für Kreativität.

Alle Steuersignale durchgeschleift

Steuersignale (z.B. Menü / User Buttons / Vergrößerungsfaktor / Kamera Start & Stopp) werden umgehend über das LANC Protokoll zur Kamera durchgeschleift.

Um eine SWIT-Batterie mit einer Sony PXW-FS5 oder Sony PXW-FS7 Kamera zu nutzen, bietet Chrosziel ein Lemo kompatibles 5-Pin Power Kabel mit einem geraden oder gewickeltem D-Tap Stecker an (Chrosziel Ordernummer: MN-AB-A mit gewickeltem kompatiblen Lemo Stecker / MN-AB mit geradem kompatiblen Lemo Stecker). Die beiden Klinkenbuchsenkabel schleifen alle weiteren Signale durch und werden am Servo Zoom Motor, der Kamera und dem Handgrip eingesteckt.

Sofern eine Panasonic Varicam, Sony PMW-F5 oder Sony PMW-F55 eingesetzt werden, ist ein kombiniertes Kabel mit Start/Stopp und Power empfehlenswert. Chrosziel führt dazu z.B. ein Kabel mit Hirose 4-Pin auf (geradem oder gewinkeltem) Lemo kompatiblen 5-Pin Stecker (Chrosziel Ordernummer: F55-A2-PCAM-A mit gewinkeltem Lemo kompatiblen Stecker / F55-A2-PCAM mit geradem Lemo kompatiblen Stecker) im Sortiment. Auch hier kommen die beiden Klinkenbuchsenkabel zum Durchschleifen der Steuersignale zum Einsatz.

Chrosziel bietet ferner eine große Bandbreite an Power-Kabeln mit geraden oder gewinkelten Steckern für die unterschiedlichsten Power Out-Buchsen und das Durchschleifen von Start / Stopp Signalen von und zur Kamera an (vgl. PDF zum Download).

1
2
3
4
Zoom Servo Drive Zeiss LWZ.3 21-100mm
1

LEMO 0B 5-Pin (Kamera Start / Stopp, Power)

2

2,5mm Klinke (Steuersignal In / Out)

3

2,5mm Klinke (Steuersignal In / Out)

 

4

USB Typ mini A-B (Firmware Updates)

1. LEMO 0B 5-Pin Buchse (Kamera Start / Stop, Power)
2. 2,5mm Klinke (Steuersignal In / Out)
3. 2,5mm Klinke (Steuersignal In / Out)
4. USB Typ mini A-B (Firmware Updates)

workshop at morsmedia in Dortmund

Uli Mors (CEO morsmedia | Fernseh- und Filmproduktion, Sony FS5 / FS7 Professional, Fujinon Ambassador, Kamerainstruktor) testet Zoomkurven.

Um die besten Zoomkurven zu finden, besuchte Timm Stemann Uli Mors in dessen Dortmunder Büro. Zusammen mit weiteren professionellen Kameraleuten suchten die Beiden nach der besten Lösung: Jetzt die Reportage über den eintägigen Kamera-Workshop („Smooth zoom curves are filmmakers best friend“) lesen.

Vier gewinnt: Zoom Servo Motor Zoom Modi

Vier unterschiedliche Zoom Modi (EB / Documentary Mode, Live / Hardcut Mode, Silent und Direct Mode) unterstützen den Kameraoperator während seines kreativen Schaffens:

EB / Documentary Mode

Konzipiert für lange und gleichmäßige Zoomfahrten mit fließenden Übergängen, bei denen das Motiv perfekt im Bildausschnitt verbleibt.

Silent Mode

Die Motorenleistung wird hierbei auf 40 Prozent des Gesamtleitung gedrosselt, womit der CDM-LWZ3-Z nahezu lautlos arbeitet.

Live / Hardcut Mode

Der Modus, um ein Motiv mit schnellen Zoomfahrten augenblicklich einzufangen. Das „Soft Ramping“ bremst jedoch vor Erreichen der Endstopps des Objektivs sanft ab, damit die Zoomfahrt kein apruptes Ende nimmt. Der Motor ruft hierbei 80 Prozent der Gesamtleistung ab.

Direct Mode

100 Prozent Motorenleistung für kompromisslose Zoomfahrten. LANC Steuerbefehle werden umgehend direkt, ohne „Soft Ramping“ und ohne weiche Übergänge umgesetzt. Perfekt zum Einfangen von Schnappschüssen über B-Kameras.

Wechseln des Zoom Modus

Die vier Zoom-Modus lassen sich über die Zoom-Wippe auswählen. Dazu die Wippe für ca. 25 Sekunden drücken und festhalten. Daraufhin beginnt der Umschaltvorgang und die grüne Status-LED blinkt schnell. Ist der Wechsel des Zoom-Modus abgeschlossen, blinkt die LED je nach gewähltem Zoom-Modus 1x, 2x, 3x oder 4x (1 = EB / Documentary / 2 = Silent / 3 = Live / Hard Cut / 4 = Direct). Wenn die Wippe nach vorne gedrückt wird, erfolgt das Durchschalten aufwärts von Modus 1 bis 4. Wird sie nach hinten gedrückt, erfolgt das Durchschalten abwärts von Modus 4 bis 1.

Explosionszeichnung

1
2
3
4
5
6
7
8
9
1

Zahnradabdeckung

2

Zahnrad

3

Digitaler Servomotor

 

4

Unverlierbare Schraube

5

Unverlierbare Schraube

6

Unverlierbare Schraube

7

Steuereinheit mit CPU

8

Gehäuseabdeckung

9

Status-LED (auf der Gehäuserückseite)

1. Zahnradabdeckung
2. Zahnrad
3. Digitaler Servomotor
4. Unverlierbare Schraube
5. Unverlierbare Schraube
6. Unverlierbare Schraube
7. Steuereinheit mit CPU
8. Gehäuseabdeckung
9. Status-LED (auf der Gehäuserückseite)

Im Produkt-PDF Details erfahren

bitte eintragen und schon wird das PDF versendet

detailierte Produktspezifikationen

Listung weiterer Produktvarianten

ausführliche Zubehörübersicht

Preispunkte bzw. UVPs

...und vieles mehr